Zimt-Nuss-Röllchen
Gebackenes | Winter

Zimt-Nuss-Röllchen

16. Dezember 2016

Ich möchte euch noch unbedingt die Zimt-Nuss-Röllchen vorstellen. Sie sehen nicht nur niedlich aus, sie sind auch das weltbeste Gebäck ever! Zumindest für Leute, die nicht so auf „Keks“ stehen. Und was wäre unsere Weihnachtsbäckerei ohne Zimt? 😉

Seht sie euch an! Sind sie nicht einfach zum Vernaschen? Auch auf einem bunten Teller machen sich Zimt-Nuss-Röllchen wunderbar. Leider waren sie auf meinem als erstes weg 🙁

PS: Ganz unten findet ihr das Rezept für die Zimt-Nuss-Röllchen auch noch mal zum Ausdrucken. 

Ihr braucht:
200 g Butter
200 g Frischkäse
300 g Mehl
100 g brauner Zucker
100 g weißer Zucker
1 TL Zimt
100 g gemahlene Haselnüsse (Mandeln gehen natürlich auch)

So geht’s:
Butter, Frischkäse und Mehl zu einem glatten Teig verrühren. In Folie wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Den Teig in vier gleichgroße Teile teilen. Beide Zuckersorten mit den Haselnüssen und dem Zimt vermischen. 1/4 der gemischten Menge auf die Arbeitsfläche streuen. Ein Teigviertel darauf rund (ca. 26 cm Durchmesser) ausrollen und wie bei einer Torte mit einem Messer in 16 Dreiecke schneiden. Diese Dreiecke von der breiten Seite her zu Hörnchen aufrollen. Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleche legen.

Den restlichen Teig ebenso verarbeiten. Die Röllchen nacheinander auf der mittleren Schiene im vorgeheizten Backofen bei 150° C Umluft ca. 12 – 16 Minuten goldgelb backen.

Zimt-Nuss-Röllchen

Hach, ich glaube, ich muss vor Weihnachten noch mal eine neue Portion davon backen. Ich kann davon einfach nicht genug bekommen.
Ich hoffe, ich konnte euch auch eine Freude damit machen. Und falls ihr noch mehr Zimt-Rezepte sucht, findet ihr hier zum Beispiel Mandel-Zimt-Stangen und Zimtschnecken.  

Hier das Rezept auch noch mal zum Ausdrucken

Rezept drucken
5 from 1 vote

Zimt-Nuss-Röllchen

Die besten Weihnachtsplätzchen ever! Leichte Plätzchen, die schnell gemacht und noch schneller aufgegessen sind.
Vorbereitungszeit10 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Ruhezeit2 Stunden
Gesamtzeit2 Stunden 30 Minuten
Gericht: Plätzchen
Keyword: Nuss, Plätzchen, Weihnachten, Zimt

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g Frischkäse
  • 300 g Mehl
  • 100 g brauner Zucker
  • 100 g weißer Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 100 g Haselnüsse gemahlen

Anleitungen

  • Butter, Frischkäse und Mehl zu einem glatten Teig verrühren
  • In Folie wickeln und mindestens 2 Stunden kalt stellen
  • Den Teig in vier gleichgroße Teile teilen
  • Beide Zuckersorten mit den Haselnüssen und dem Zimt vermischen
  • 1/4 der gemischten Menge auf die Arbeitsfläche streuen
  • Ein Teigviertel darauf rund (ca. 26 cm Durchmesser) ausrollen und wie bei einer Torte mit einem Messer in 16 Dreiecke schneiden
  • Diese Dreiecke von der breiten Seite her zu Hörnchen aufrollen
  • Mit der Spitze nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleche legen
  • Den restlichen Teig ebenso verarbeiten

Auf der mittleren Schiene  im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ca. 12 – 16 Min goldgelb backen

    Only registered users can comment.

    1. 5 Sterne
      Mega lecker diese Röllchen😍 Alle Verkoster waren begeistert👌
      Die kommen ab jetzt jedes Jahr auf den Plätzchenteller!
      Allerdings stellte sich einigen Testern die Frage, ob es richtig ist, dass die Plätzchen in der Mitte weich sind und etwas teigig schmecken oder ob ich sie nicht lange genug gebacken habe?…?!…
      Ich habe sie 15 Min. bei 160 Grad HL gebacken und fand die Konsistenz prima, aber ist natürlich Geschmacksache… Ich finde sie auf jeden Fall super. Danke für das tolle Rezept und eine schöne Weihnachtszeit🎄✨

      1. Hallo Mimi,
        danke fuer dein Feedback. Ja, etwas weich sollen sie sein. Der Hauptbestandteil ist ja Fett (Butter und Frischkäse), daher sind sie anders als herkömmliche Kekse aus Mürbeteig oder mit hohem Mehlanteil. Teigig sollten sie jedoch nicht schmecken. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie ganz ausgekühlt sein müssen, damit sie wirklich jedem schmecken. Ich persönlich find die ja auch in warm gut, aber das ist eben Geschmacksache. 🙂
        Schöne Feiertage und noch viele weitere Leckereien wünsche ich dir!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating