Gebackenes | Winter

Pumpkin Pie

16. Oktober 2022

Der Herbst ist da und damit die perfekte Zeit fuer diverse Kuerbisrezepte. Und was habe ich bisher noch nie probiert? Richtig, Pumpkin Pie! Also werdet Zeuge meines ersten Versuchs. Ich bitte an dieser Stelle um Verzeihung fuer die Fotos. Der Kuchen war leider nicht wirklich huebsch 🙁 Dafuer umso schmackhafter, versprochen!

Pumpkin

Nach ueber 2 Jahren haben meine Maedels und ich endlich wieder einen Backtag eingelegt. Ihr erinnert euch? Einmal im Quartal treffen sich 5 verrueckte Huehner und backen zum Thema der jeweiligen Jahreszeit. In diesen 2 Jahren ist viel passiert und ich kann leider nicht mehr koerperlich anwesend in der gleichen Kueche wie meine Maedels sein, aber auch per Videocall klappte das gemeinsame Backen bestens. Wir hatten jedenfalls genauso viel Spass wie sonst.

Die Maedels haben wieder alles gegeben. Es gab verschiedene Sachen mit Apfel, eine Torte mit Kirschen und Mohn, lustige Weckmaennchen und als herzhaften Beitrag Flammkuchentoasties. Ich bin mir sicher, dass ich das ein oder andere nachbacken und mit euch teilen werde.

Pumpkin Pie

Da ich nach einiger Recherche festgestellt habe, dass Pie-Teig selber machen eine sehr zeitaufwaendige Angelegenheit ist, habe ich mich fuer Fertigteig entschieden. Ich hoffe sehr fuer euch, dass man den auch in Deutschland kaufen kann. Genau wie das Kuerbispueree. Das kann man allerdings auch recht einfach selbst herstellen. Mir war nur ein ganzer Kuerbis zu viel, von daher auch hier die Fertigvariante. Sorry!!!

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Teig ausrollen, in die Form bringen, mit irgendwas beschweren und vorbacken. Trockene Erbsen, Bohnen oder was auch immer man gerade zur Hand hat. In der Zwischenzeit die Fuellung anruehren. Ich sage euch, die riecht himmlisch und der Geschmack! Ich konnte nicht widerstehen und habe genascht. Ihr koennt euch vorstellen, dass ich gar nicht ungluecklich war, dass nicht die ganze Fuellung in die Form gepasst hat. Sooo gut zum Naschen.

Pumpkin Pie
Ja, man haette nach 20 min den Rand abdecken sollen. Jetzt sehe ich das auch!

Nach 5 Minuten ist der Teig soweit. Lasst ihn kurz etwas auskuehlen, so dass man die Form anfassen kann. Dann hinein mit der Fuellung (3/4 der Form sollte gefuellt sein) und schon geht’s zurueck in den Ofen. Bitte unbedingt nach ca. 20 Minuten den Rand oder falls ihr nen Teigdeckel habt, den ganzen Pumpkin Pie abdecken! Sonst wird’s etwas zu braun (siehe Bilder). Nach insgesamt 55 bis 60 Minuten ist der Kuchen fertig.

Ab hier braucht man dann gute Nerven. Es riecht fantastisch, aber es ist noch schwabbelig und muss ca. eine Stunde ruhen, bis der Pumpkin Pie sich soweit gesetzt hat, dass man ihn essen kann. Dann ist er noch warm und ich sage euch, sehr, sehr lecker!

Nach einer weiteren Stunde habe ich ein kaltes Stueck gegessen und er ist noch immer ein Gedicht. Es ist viel Zucker drin und mir persoenlich fast eine Spur zu suess. Da koennt ihr gern variieren.

Ich habe ja noch ein paar Stuecke uebrig. Ich kann mir dazu eine Haube aus Schlagsahne oder in der lauwarmen Version eine Kugel Vanilleeis sehr gut vorstellen. Hmmm… ich muss dann mal wieder in die Kueche. Bis bald!

Wer noch Kuerbispueree uebrig hat und oder lieber etwas Herzhaftes daraus machen moechte, kann sich gern meine Kuerbisknusperstangen ansehen. Auch sooo gut und perfekt fuer Zwischendurch.

Pumpkin Pie

Pumpkin Pie

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Herbst, Kuchen
Land & Region: USA
Keyword: backen, herbst, Kuchen, Kürbis, pumpkin pie, USA

Equipment

  • Pieform 24 cm Durchmesser

Zutaten

  • 3 St Eier
  • 250 g Zucker lieber braun statt weiss
  • 1 TL Speisestaerke
  • 1/2 TL Salz
  • 1,5 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer gemahlen
  • 1/4 TL Muskat gemahlen
  • 1/8 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 240 ml Sahne
  • 60 ml Milch
  • 450 g Kuerbispueree
  • 1 Pk Pieteig fertig aus der Kuehlung

Anleitungen

Teig vorbereiten

  • Den Teig auf Zimmertemperatur kommen lassen
    1 Pk Pieteig
  • Ofen auf 190 Grad vorheizen
  • Die Pieform einfetten
  • Die Pieform vorsichtig mit dem Teig auslegen und sanft andruecken
  • Mit trockenen Erbsen (oder Bohnen) ausfuellen und fuer 5 Min im vorgeheizten Ofen vorbacken

Fuellung zubereiten

  • Kuerbispueree, Eier und Zucker verruehren, bis eine gleichmaessige Masse entstanaden ist
    3 St Eier, 250 g Zucker, 450 g Kuerbispueree
  • Trockene Zutaten, Sahne und Milch hinzufuegen und wieder verruehren
    1 TL Speisestaerke, 1/2 TL Salz, 1,5 TL Zimt, 1/2 TL Ingwer, 1/4 TL Muskat, 1/8 TL schwarzer Pfeffer, 240 ml Sahne, 60 ml Milch

Kombinieren

  • Den Teig nur leicht abkuehlen lassen und das Fuellmaterial entfernen
  • Kuerbismischung bis 3/4 unter den Rand einfuellen
  • Wer noch Teig uebrig hat oder extra welchen dafuer zur Seite gelegt hat, kann nun ein Teiggitter oder nette ausgestochene Formen als Verzierung auf den Teig geben

55 min backen, mittlere Schiene, 190 Grad Celsius

    Schmeckt kalt und auch noch leicht warm

      Only registered users can comment.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

      Recipe Rating